Rufen Sie jetzt an unter 033056 - 99 43 99
Rufen Sie jetzt an unter 033056 - 99 43 99
Telefon: 033056-994399 oder 0172-6410803 E-Mail: office@schmalfuss-immobilien.de Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin!
Telefon: 033056-994399 oder 0172-6410803E-Mail: office@schmalfuss-immobilien.de                                                               Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin!

Energieausweis

by Katrin Schmalfuß Immobilien

Infoblatt_Energieausweis.pdf
PDF-Dokument [130.2 KB]

Seit dem 01.05.2014 gilt die neue Energieeinsparverordnung (EnEV). Gemäß dieser Verordnung sind folgende Regelungen festgelegt:

 

*  Wer ein Gebäude oder einen Gebäudeteil verkaufen, vermieten oder verpachten will, muss sich einen Energieausweis ausstellen lassen.

*  Es gibt zwei Arten von Energieausweisen: den Energiebedarfsausweis und den Energieverbrauchsausweis. Der Bedarfsausweis bescheinigt den theoretischen Energiebedarf des Hauses, der Verbrauchsausweis beruht auf den tatsächlichen Energieverbräuchen der letzten 3 Jahre.

*  Sofern bestehende Gebäude vermietet, verpachtet oder verkauft werden sollen, kann unter Umständen ein Energieverbrauchsausweis erstellt werden. Dies gilt nur für Gebäude mit fünf oder mehr Wohnungen oder für die ab 01.11.1977 ein Bauantrag gestellt wurde oder die schon bei Baufertigstellung das Anforderungsniveau der Wärmeschutzverordnung vom 11.08.1977 eingehalten haben.

*  Bei neuen Gebäuden muss ein Energiebedarfsausweis erstellt werden.

*  Die entsprechenden Energieausweise dürfen nur von Ausstellern mit entsprechender Qualifikation ausgestellt werden, die zudem auch noch registriert sind.

*  Bei Vermietungen muss spätestens zur Besichtigung der Energieausweis den Mietinteressenten zur Einsicht vorgelegt werden. Dem Mieter ist zudem unverzüglich nach Mietvertragsabschluss der Energieausweis zu übergeben. Entsprechendes gilt auch bei Verkauf.

*  Der Vermieter ist aber nicht verpflichtet, für seine Bestandsmieter extra Ausweise ausstellen zu lassen und/oder Einsicht in bestehende Ausweise zu gewähren.

*  Ein Energieausweis muss dauerhaft bei Gebäuden mit starkem Publikumsverkehr ab mehr als 500 qm Nutzfläche an einer gut sichtbaren Stelle ausgehängt werden (z. B. Einkaufszentren, Supermärkte usw.). Gleichfalls muss ein Energieausweis auch in Musterwohnungen oder Musterhäusern ausgelegt werden.

*  Die Ausweise müssen enthalten die wesentlichen Gebäudedaten, eine Registriernummer, das Energielabel als Vergleichsbalken mit Energieeffizienzklassen und evtl. auch Modernisierungsempfehlungen. Bei Bestandsgebäuden kann der Aussteller sich die Daten vom Eigentümer übermitteln lassen.

*  Energieausweise sind 10 Jahre lang gültig und müssen dann erneuert werden.

*  Makler und Eigentümer sind verpflichtet, Energieangaben in Anzeigen und Exposés zu veröffentlichen.

*  Verantwortlich für die Einhaltung der Regelungen sind Vermieter oder Verkäufer. Es wird sonst ein Bußgeld bis zu 15.000,00 Euro riskiert.

Noch Fragen offen?

Dann kontaktieren Sie mich einfach hier oder rufen Sie mich unter der Rufnummer 033056-994439 an

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Katrin Schmalfuß Immobilien